Praxis für Schmerztherapie in Berlin

In meiner Praxis für Schmerztherapie in Praxisgemeinschaft mit der Schmerzambulanz des MVZ Havelhöhe behandele ich Menschen mit chronischen Schmerzen verschiedener Ursachen. Ein wertschätzender, würdevoller Umgang mit den oft langjährig Erkrankten ist mir dabei ein besonderes Anliegen. Die Behandlung in meiner Praxis hat zum Ziel, mit Ihnen gemeinsam einen konstruktiven Weg für den Umgang mit den chronischen Schmerzen zu finden.

Ich lade Sie herzlich ein, mich und meine Praxis, das Praxisteam und unsere Arbeitsweise kennenzulernen.

Dr. Roswitha Beckmann
Dr. Roswitha Beckmann

Behandlungsschwerpunkte

Behandlung von chronifizierenden und chronischen

  • Kopf- und Gesichtsschmerzen
  • Rücken- und Halswirbelsäulenschmerzen
  • Gelenkschmerzen
  • Muskel- und Weichteilschmerzen, z. B. Fibromyalgie
  • Ganzkörperschmerz
  • Nervenschmerzen, z. B. Polyneuropathie, komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS), Schmerzen nach Gürtelrose
  • Schmerzen bei Organerkrankungen, Bauchschmerz, Durchblutungsstörungen
  • Schmerzen bei Tumorerkrankungen

Terminvereinbarung

Zur Terminvereinbarung nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt (Tel. 030-36501-454) mit uns auf.

Vor dem ersten Termin schicken wir Ihnen einen umfassenden Fragebogen zu Ihren Schmerzen. Diesen senden Sie bitte ausgefüllt an uns zurück. Weiter benötigen wir erkrankungsrelevante Befunde in Kopie.

Nach Eintreffen dieser Unterlagen erhalten Sie einen Termin. Wegen der pro Quartal begrenzten Zahl von Patientinnen und Patienten, die in der ambulanten Schmerztherapie behandelt werden dürfen, kommt es leider oft zu längeren Wartezeiten. Wir vergeben bei bestimmten, dringlich zu therapierenden Beschwerden und Krankheitsbildern möglichst kurzfristige Termine. Hierzu zählen insbesondere Schmerzen aufgrund von bösartigen Tumoren (Krebserkrankungen).

Arbeitsweise

Nach ausführlicher schmerztherapeutischer Anamnese und Auswertung erkrankungsbezogener Befunde erhalten Sie einen Vorschlag für ein individuell angepasstes Therapieangebot aus medikamentösen und nicht-medikamentösen Behandlungsverfahren unter Einbeziehung anthroposophischer Ansätze.

Folgende Therapien werden von mir regelmäßig angeboten

Kooperationen

Die Komplexität der chronischen Schmerzerkrankung erfordert eine multimodale Herangehensweise, das heißt eine Kombination aus verschiedenen Therapieformen parallel. Daher bestehen gute Kooperationen mit den entsprechenden Therapeuten und weiter eine enge Zusammenarbeit mit den Praxen des MVZ Havelhöhe  (Medizinisches Versorgungszentrum Havelhöhe) und dem Schmerzzentrum Havelhöhe.

Bestandteile der multimodalen Therapie sind

  • Physio- und Ergotherapie mit aktiven Bewegungsmaßnahmen z. B. Aqua Gymnastik, Nordic Walking
  • Psychotherapie
  • Achtsamkeitstraining
  • Entspannungsmaßnahmen wie Muskelentspannung nach Jacobsen, autogenes Training
  • Meditative Bewegungstherapien wie Qi Gong, Yoga, Heileurythmie
  • Stationär multimodale Schmerztherapien

Schmerzkonferenz

Die Schmerzkonferenzen dienen einem regelmäßigen kollegialen Austausch mit schmerztherapeutisch tätigen Kollegen verschiedener Fachgruppen insbesondere über komplexe schmerztherapeutische Krankheitsverläufe.
Die Schmerzkonferenzen finden einmal pro Monat, mittwochs nachmittags, statt.

Patientenvorstellungen durch externe Kollegen nach Anmeldung sind willkommen
(Tel. 030-36501-454).

Scroll to Top